[Sie sind hier: > Möbel> Wenn Betten quietschen]

 

Was tun, wenn's Bett quietscht?

 


Kennst Du das?  Wenn es so rhythmisch hin und her geht und das Ganze von einem "quiek, quiek" begleitet wird?

 

Wenn nicht, dann hast Du es noch nicht in vielen  Betten ausprobiert. (Oder Du bist mittlerweile so vorsichtig geworden, dass Du Dich kaum noch zu bewegen traust!).

Wenn Du es kennst, findest Du es sicher auch störend, weil es ja auch ablenkt...


Es quietscht immer dann, wenn Materialien aneinander reiben und nicht gleiten.

 

Das passiert häufig bei Billigbetten, deren Eckverbindungen mit zu kleinen oder zu wenigen Schrauben ausgeführt sind. Oder bei Betten mit Steckverbindungen, die, weil unterdimensioniert, ausgeleiert sind.


Im ersten Fall kannst Du Dir, bis das neue Bett kommt, mit dickeren Schrauben aushelfen. Dies hilft erfahrungsgemäß einige Zeit, aber auch diese leiern bei freudigem Gebrauch des Bettes bald wieder aus.


Im zweiten Fall kann es helfen, wenn Du die zusammen zu steckenden Teile mit Kernseife einreibst. Falls es Platz gibt, solltest Du ein Stück Filz dazwischen klemmen.


Doch in den meisten Fällen ist es der Lattenrost, der auf dem Bett rumschuppert.
Da empfehle ich, dass Du zuerst einmal ein Filzband auf die Rostauflage klebst, und auch auf die Bettinnenseiten.


Dann musst Du noch prüfen, wie die Latten befestigt sind, und auch jede Latte mal separat bewegen, ob sie in belastetem Zustand mit den Enden am oder im Lattenrostrahmen reiben kann. Sollte es ein Rost mit  verstellbarem Kopf- und Fußteil sein, gibt es natürlich schon wieder neue Möglichkeiten von Reibung und Quietschen.

Also: wo es geht, Filzstreifen dazwischenkleben oder wenigstens mit Kernseife einreiben.

Und jetzt darfst Du mit einem entsprechenden Partner das Bett in allen vorstellbaren Extremsituationen testen!

Sollte es immer noch quietschen, ist es wohl an der Zeit, dass Du Dir ein robusteres Modell zulegst.


Willst Du Dir etwas Außergewöhnliches gönnen?

 

Lass Dir ein Bett von uns fertigen. Mit Antiquietschgarantie!

 


 

powered by Typo3 und Zehn5